Neues von PAuLA e.V.


Solidarität mit Ukraine

Zum mittlerweile 6. Mal treffen sich die Mitglieder des Aktionsbündnisses „Oberkirch für Frieden“ am Samstag um 11 Uhr am Löwenbrunnen zu einer Solidaritätskundgebung für die Menschen aus der Ukraine und allen Menschen, die von Krieg, Unterdrückung und Vertreibung betroffen sind. Musikalisch unterstützt wird die Kundgebung diese Woche von den „Roten Socken“, der Chorgruppe des SPD Kreisverbands Ortenau. Außerdem freuen sich die Veranstalterinnen auf Charlotte Lang, die vielen noch aus ihrer Zeit als Pädagogin an der Realschule und als sozial und politisch engagierte Oberkircher Bürgerin bekannt ist. Charlotte Lang wird Friedensgedichte vortragen.
Dem Aktionsbündnis gehören bisher der Verein PAuLA, der VDK Ortsverband Oberkirch, die Oberkircher Grünen, der SPD Ortsverband und die „Bürger für Oberkirch“ BFO an. Weitere politisch, kulturell oder sozial engagierte Menschen und Gruppen sind herzlich eingeladen, dem Bündnis beizutreten.


PAuLA Kleiderladen hat keinen Platz mehr

 Laden und Lager sind zur Zeit übervoll. Deshalb können wir aktuell keine Kleidungsstücke annehmen. 
Bettwäsche und Handtücher werden gerne angenommen.

vielen Dank.

 


ARZ 13. April 2022 "Solidaritätsveranstaltung"


Soldidarität mit Opfern des Krieges

 

Schneetreiben und spätwinterliche Kälte hielten über 30 engagierte Bürgerinnen und Bürger am Samstagvormittag nicht davon ab, an einer Solidaritätskundgebung für die Opfer des Krieges in der Ukraine um den mit Friedensfahnen und einer ukrainischen Flagge geschmückten Löwenbrunnen teilzunehmen. Zur Versammlung aufgerufen hatte das vom Verein Paula und den Ortsverbänden von SPD und Grünen gegründete Aktionsbündnis „Oberkirch für Frieden“.

 

Mit einem eindringlichen Appell eröffnete Janique Woelki von PAuLA die Versammlung, „Wir dürfen nicht wegschauen, auch wenn die schrecklichen Kriegsmeldungen uns belasten. Das Einstehen für Humanität und Menschenrechte auf der ganzen Welt ist das Wenigste, was wir tun können“. 

 

Rudi Dillmann von den Grünen leitete die musikalische Umrahmung des Programms und begleitete die gemeinsam gesungenen Lieder auf der Gitarre. Das von Sabine Streif vorgetragene Gedicht „Schritte zum Frieden“ ergänzte die Veranstaltung.

 

Die Mitglieder des Aktionsbündnisses kündigten weitere Solidaritätsbekundungen für die kommenden Samstage jeweils um 11 Uhr am Löwenbrunnen an. Dabei hoffen sie auf breite Beteiligung von verschiedenen politischen und gesellschaftlichen Organisationen und Einzelpersonen, die sich für den Frieden einsetzen möchten.

 


ARZ 01. April 2022 "Oberkirch für Frieden"


"Oberkirch für Frieden"

 

Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine und aller anderen aktuellen Kriege, beispielsweise im Jemen oder in Syrien, haben am 26. März Mitglieder des Vereins PAuLA e.V., des SPD-Ortsverbands und der Oberkircher Grünen das Aktionsbündnis „Oberkirch für Frieden“ gegründet. Weitere politische Akteure, sozial engagierte Gruppen und Einzelpersonen sind eingeladen, dem überparteilichen Solidaritäts-bündnis beizutreten

 

Das Aktionsbündnis will zu regelmäßigen Solidaritätsaktionen mit den Opfern von Krieg und Vertreibung aufrufen und auf konkrete Unterstützungsmöglichkeiten und Anlaufstellen in Oberkirch für die aus den Kriegsgebieten geflüchteten Menschen hinweisen

 

Die erste Veranstaltung von „Oberkirch für Frieden“ findet am Samstag,

den 02. April um 11 Uhr am Löwenbrunnen in der Fußgängerzone statt.

Danach treffen sich hier die Veranstalter regelmäßig samstags von 11 bis ca. 11:45 Uhr zur Solidaritätskundgebung.

 

Neben Wort- und Liedbeiträgen sind verschiedene Aktionen geplant. Mehrere Musikerinnen und Künstler haben bereits ihre Unterstützung angekündigt. Die Veranstalter freuen sich über jegliche Mitwirkung und Beiträge möglichst vieler Oberkircher Bürgerinnen und Bürger.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass wegen des hohen Infektionsgeschehens während der Veranstaltungen Masken getragen werden sollen.


ARZ 28. März 2022


PAuLA-Kleiderladen kann helfen


ARZ 04. März 2022


Dokumentarfilm über eine vergessene Heldin am Weltfrauentag 08. März, 20 Uhr , Mediathek

Zum Weltfrauentag am 08.03. zeigen das Kommunale Kino Oberkirch und PAuLA den Dokumentarfilm „Die Pazifistin“ über die Schweizer Chemieprofessorin und Frauenrechtlerin Gertrud Woker (1878-1968), eine vergessene Heldin. Woker engagierte sich zeitlebens für gleiche Rechte für Frauen, internationale Verständigung( und gegen Nationalismus, für Verantwortung der Wissenschaft und interdisziplinäres Denken.

Der Eintritt ist frei.


DIE WIESE am 26.10. um 20 Uhr in der Mediathek

 

Jeder kennt Bilder von blühenden Sommerwiesen voller bunter Blumen, einer Vielfalt an Gräsern und mit allerhand Tieren, die hier Unterschlupf und Nahrung suchen. Grashüpfer, Schmetterlinge, Käfer, Wildbienen, Blindschleichen, Eidechsen, Vögel und kleine und größere Säugetiere. Ältere können sich vielleicht noch an solche artenreiche Wiesen erinnern. Leider sind sie selten geworden. Wie selten, das beschreibt Jan Hafts neuester Naturfilm DIE WIESE – EIN PARADIES NEBENAN.

 

Das Ausmaß der Veränderungen, die unsere Landschaft in den letzten Jahrzehnten erfahren hat und weiter erfährt, übersteigt jede Vorstellungskraft. Millionen Hektar Grünland werden nicht mehr wie einst extensiv bewirtschaftet, sondern mehrmals im Jahr mit Gülle oder künstlichem Mineraldünger überschwemmt. Die Tier- und Pflanzenwelt hat hier keine Überlebenschance.  Inzwischen ist ein Rückgang der Biomasse von Fluginsekten um über 75 Prozent in den letzten 30 Jahren belegt. Es ist zwei Minuten vor Zwölf.

 

DIE WIESE-EIN PARADIES NEBENAN ist eine faszinierende Dokumentation und ein wunderschöner Kinofilm. Und er ist ein Plädoyer für eine lebenswerte Zukunft auf unserem Planeten für uns Menschen und für unsere Mitgeschöpfe.

 

Das Kommunale Kino Oberkirch zeigt den Film in Kooperation mit dem Verein PAuLA e.V. und dem BUND-Renchtal am Dienstag, 26. Oktober um 20 Uhr in der Mediathek in Oberkirch. Die Veranstaltung findet im Rahmen der 3G-Regeln statt. Einlass ist ab 19:30.                                                                                                  

 

  

 


PAuLA-Umweltreihe im Kommunalen Kino

 

 

 

2022 zeigt PAuLA in der genannten Kooperation gleich 3 sehr gute Dokumentationen: Am 22.03. "Unser Boden, unser Erbe" (D 2019), am 19.07. "Youth unstoppable" (CAN 2020) über die weltweite Klimagerechtigkeitsbewegung und am 08.11. "Gunda" (Nor 2020), ein auch künstlerisch unglaublich bewegender Film über das Leben eines Hausschweins und das Schicksal von Nutztieren. Nähere Informationen zu den Filmen auf www.koki-oberkirch.de

 

Außerdem aus Umwelt- und Artenschutzsicht sehr interessant:Am 05.04.22 "Land des Honigs" , über eine traditionelle Imkerin aus Nordmazedonien, die gegen die industrielle Honigerzeugung kämpft. Und am Weltfrauentag 08.März zeigt das KoKi "Die Pazifistin". Bitte merkt euch die Termine schon mal vor und ladet auch Freund:innen und Familie zu PAuLA-Kinoabenden im Koki ein.

Aber natürlich sind auch alle anderen Filme des Kommunale Kino- Programms absolut sehenswert.


Klimastreik 24.09. in Offenburg

 PAuLA war zusammen mit

#FridaysForFuture beim Klimastreik in Offenburg am 24.09.2021.

Alle fürs Klima!


Bücherschrank: ARZ 21.09.2021

ARZ den 21.09.2021


ARZ den 20.09.2021


Nachhaltigkeitstage 17.-20. September 2021

 

Vom 17. Bis 20. September fanden die diesjährigen Nachhaltigkeitstage, gemeinsam mit den Energiewendetagen von Baden Württemberg 2021 statt.

 

In Oberkirch haben BUND-Renchtal und PAuLA gemeinsam ein Programm zusammen gestellt, um Akteuren in Oberkirch die Möglichkeit zu geben, ihre spezifischen, nachhaltigen Tätigkeiten zu präsentieren.

 


Wildbienenexkursion in Hesselbach


Livestream OBR auf Facebook


One Billion Rising 2021 digital

Am 14. Februar hat der Verein Paula in den vergangenen Jahren regelmäßig zur Teilnahme an der Aktion „One Billion Rising“, einem weltweiten Flashmob gegen sexuelle Gewalt, Unterdrückung von Frauen, Rassismus und Sexismus aufgerufen. Die Einladung des Vereins an die Bürgerinnen, gemeinsam auf die Straße zu gehen und tanzend auf unzureichende Frauenrechte aufmerksam zu machen, muss wegen der coronabedingten Einschränkungen in diesem Februar entfallen.  Laut WHO sollen weltweit über 200 Millionen Mädchen und Frauen beschnitten sein. Und gar jede dritte Frau wurde laut der Organisation weltweit Opfer von Gewalt. Jede dritte Frau, das sind eine Milliarde Frauen, eben „one Billion“.

„One Billion Rising“ steht 2021 unter dem Motto „Rise – Garden – Resist“. „Wir werden unter den aktuellen Bestimmungen leider nicht auf dem Marktplatz beziehungsweise der Fußgängerzone präsent sein können, um zusammen zu tanzen“, bedauerte Janique Woelki vom Verein Paula. Aber es gibt ein virtuelles Format.

https://reiffmedien-ger.newsmemory.com/?publink=2d2edba20_1345c49&fbclid=IwAR3WP3U6X59L8QytxUPnQZuZYor37sMwtYTu4gne_6H3P-s-p4SDPZ1e3YQ#.YClSqxTEuyM.yahoomail


Streuobstwiese: Hecken pflanzen

Die Streuobstwiese wird  von der Wirkgruppe mit einer Hecke aus Ebereschen, Schlehen, Hartriegel, Felsenbirnen und anderen Gehölzen sowie Johannisbeersträuchern eingefriedet. Wir freuen uns schon auf den Frühling.


Öffnungszeiten im Kleiderladen

 

Der Kleiderladen hat jeden Mittwoch von 16 - 18 Uhr geöffnet . Wir öffnen zusätzlich an jedem  3. Samstag im Monat  jeweils von 10 bis 12 Uhr. (nur jeweils 2 Kund*innen gleichzeitig im Laden)

Wir nehmen an diesen Tagen auch Ware (gut erhaltene Herbst/Winterkleidung, Bettwäsche, Handtücher) an und bitten dazu um vorherige Anmeldung


Com(e)on-sens

Sechs von den Streuobstwiesen-Hüter*innen haben den größten Teil unserer Wiese am ersten Augustwochenende abgesenst. Ohne lärmenden Mäher und mit gehörigem Abstand (wegen Sense und Corona) - und mit anschließendem Vesper, Kaffee und Kuchen wie es sich für PAuLA Aktionen gehört. Den Rest erledigen demnächst wieder Eberhards Schafe.


Zu Hause bleiben und lesen

PAuLA freut sich, mit dem Bücherschrank-Angebot ein klein wenig bei der Bewältigung der schwierigen Zeit für manche Oberkircher*innen beitragen zu können.

Unser Bücherschrank feiert einjähriges Bestehen.


PAuLA engagiert sich für Gemeinwohl und Wandel


Seit 2013 setzt sich der Verein Paula mit seinem zivilgesellschaftlichem Engagement für soziale
Gerechtigkeit und ein ökologisches Gleichgewicht in Oberkirch ein. Am Freitag zogen die Mitglieder
in der „Werkstatt für Kunst und Soziales“ eine Bilanz des vergangenen Vereinsjahres. (siehe Pressebericht)


Worauf warten wir noch in Oberkirch? Doku im Freche Hus.


One Billion Rising 2020 am 14. Februar in Oberkirch - 17 Uhr am Löwenbrunnen


DAS WUNDER VON MALS

In seinem Film berichtet der Dokumentarfilmer Alexander Schieber wie sich eine Handvoll Malser gegen Pestizide und gegen eine übermächtige Lobby aus Obstbauern, Bauernbund, Landesregierung und Konzerne zur Wehr setzt. Bei einer Volksabstimmung haben sich 76 Prozent der Bürger*innen für eine Zukunft ohne Glyphosat und Co entschieden. Mals sollte zur ersten pestizidfreien Gemeinde Europas werden. Die Apfel-Monokulturen, die der Biodiversität schaden und die krankmachenden Pestizide, die beim Obstanbau eingesetzt werden, sollten endlich der Vergangenheit angehören.


Einladung zum  PAuLA Café jeden ersten Samstag im Monat


Dokumentarfilm "Die grüne Lüge" - 05.11. Mediathek

Zusammen mit dem Kommunalen Kino Oberkirch und BUND-Renchtal zeigten wir am Dienstag, 05.11.  in unserer Umweltfilm-Reihe den Dokumentarfilm "Die Grüne Lüge" von Werner Boote (Plastic Planet).

Kann man mit dem Konsum von als "fair" und "nachhaltig" deklarierten Produkten die Welt retten? Oder sind das vor allem grüngewaschene Marketingideen profit-orientierter Konzerne, die so den Absatz ankurbeln wollen?

Über 100 Besucher*innen waren beeindruckt und viele werden beim nächsten Einkauf an die grünen Lügen denken.


Wie schaffen wir die Agrarwende?

Der Einladung von PAuLA und BUND sind an die 100 Besucher*innen gefolgt.

 

Im Film von SWR und arte – der Titelgeber des Abends war - wurden Agrarwissenschaftler und Landwirte aus Deutschland und Frankreich bei Ihrer Tätigkeit begleitet. Wesentliche Merkmale der dargestellten landwirtschaftlichen Dokumentation waren die Reduzierung von Düngemittel, Insektiziden und Pestiziden sowie die Verbesserung des Bodens.

 

In dem folgenden Referat ging Christian Hiß von der Regionalwert AG auf die starke Änderung der bäuerlichen Betriebe von vor ca. 150 Jahren bis heute ein. Durch die Industrialisierung der Landwirtschaft wurde die herkömmliche Wertschöpfungskette aufgelöst. In der Rekombination der alten Wertschöpfungskette mit neuen Methoden sieht Hiß eine der wichtigen Aufgaben der Regionalwert AG. In der anschließenden Podiumsdiskussion konnte Wilhelm seine Bewirtschaftungsweise darlegen, Hiß wurde besonders bezüglich der neuartigen Bilanzierung  gefragt.

 


Schafe statt Balkenmäher

Die Streuobstwiese wird dieses Jahr von Ebbes Schafherde "gemäht". Um das gefahrlos für unsere noch recht jungen Apfel- und Birnbäumchen zu ermöglichen haben Mitglieder der Streuobstgruppe  alle Stämmchen mit Dachlatten vor den gierigen Mäulern von Shaun und  seinen Kolleg*innen geschützt.


Märchenzelt beim BUNT-Fest

Yvonne Siegert hat mit ihren wunderbaren Märchen stundenlang Kinder und viele Erwachsene beim BUNT-Fest am 06. Juli im Stadtgarten verzaubert. Eine friedvolle und spannende Oase im Trubel der vielfältigen kulinarischen und musikalischen Angebote.

Vor dem Zelt stellte PAuLA seine Aktivitäten vor und zeigte eine Plakatausstellung von Pro-Asyl zum Thema Menschenrechte und Migration.


Der Weg zum glücklichen Huhn

Wie wäre es, wenn wir heute damit anfangen würden eine enkeltaugliche Landwirtschaft zu betreiben? Das große Artensterben, die Klimakatastrophe, Verschmutzung des Grundwassers, Pestizidbelastung, Abbau der Ressource Boden... die Liste ist endlos.

Franz Große stellt bei PAuLA eine Alternative vor - Hühnerhaltung im Agrar-Ökosystem. Mitmachen, Pat*in werden! Nähere Informationen unter www.huehnerparadies-oensbach.de oder bei PAuLA.


PAuLA - Kleiderladen zieht um

Der Kleiderladen zieht um! Ab dem 15.Mai finden Sie unseren Kleiderladen in der Schlossergasse 9 in der Bachanlage in Oberkirch. Die Öffnungszeiten bleiben Mittwochs von 15 bis 17 Uhr. Wenn Sie gut erhaltene Kleidung spenden möchten, können Sie diese direkt zu den Öffnungszeiten im Laden abgeben (aktuell nehmen wir aber keine Winterbekleidung mehr an).

Über Unterstützung durch ehrenamtliche Helfer*innen freuen wir uns. Schon 1-2 Stunden pro Monat sind kostbar.


Vollversammlung zog Bilanz und wählte neuen (alten) Vorstand


Oberkirchs öffentlicher Bücherschrank

Nun steht er da unser Bücherschrank, wunderschön mit der lesenden PAuLA auf dem Dach und für alle Besucher zugänglich. Oberkirch ist um eine kleine Attraktion reicher und wir von PAuLA sind sehr glücklich, dass alles gut geklappt hat.

 

Nach einer langen Planung ging es dann ganz schnell. Schrankaufstellung durch den Städtischen Bauhof, Schild und Skulpturmontage, musikalischer Auftakt der Stadtkapelle, Einweihungsreden, Umtrunk und Kinderbuchlesung.

 

Es war wirklich schön!



Feierliche Bücherschrankeinweihung am 06.04.2019

Endlich ist es soweit! Oberkirch hat bald einen eigenen Öffentlichen Bücherschrank. Kommt zur feierlichen Einweihung!

Samstag, den 06.04. ab 11 Uhr am Bachschlenker / Marktplatz, Oberkirch.


Film im Freche Hus - leider ohne Herrn Hiß


PAuLA bei der Klimademo am 16.03.2019


Vortrag Klimafasten von Petra Rumpel

 

Wie viel ist genug?

 

Die zunehmende Häufigkeit von Stürmen, Hitzerekorden und ungewöhnlichen Wetterlagen zeigen immer deutlicher, dass der Klimawandel keine ferne Zukunftsvision mehr ist, sondern bereits begonnen hat. Politische Absichtsbekundungen werden nicht reichen, um die Veränderungen auf ein noch erträgliches Maß zu begrenzen. Gefragt sind deshalb sofort greifende, einfache und praktikable Lösungen zur Reduzierung des Ausstoßes von Treibhausgasen, mit denen jeder sofort anfangen kann.

 

Gerade die Fastenzeit eignet sich, um den eigenen Lebensstil auf den Prüfstand zu stellen. Der Vortrag von BUND-Kreisgeschäftsführerin Petra Rumpel zeigt auf, was sich hinter dem Schlagwort Suffizienz verbirgt und erläutert anhand von Beispielen, wie eine neue Genügsamkeit nicht Verzicht, sondern Bereicherung bedeuten kann.

 

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 19. März 2019 um 19.30  Uhr im katholischen Gemeindesaal St. Michael, Kirchplatz 6 in Oberkirch statt.

 

Veranstalter: BUND Renchtal, katholische Kirchengemeinde Oberkirch, PAuLA e.V.

 


Das Wunder von Mals: Veranstaltung von PAuLA, BUND und KoKi

Über 100 Besucher*innen, darunter auch viele Landwirt*innen aus dem Renchtal wollten den Dokumentarfilm über die Bewegung gegen Pestizide in Mals sehen. Trotz eines technischen Problems mit dem Film  wurde es ein interessanter Abend mit engagierter Diskussion und wichtigen Statements zur Verantwortung für unsere Böden und die Artenvielfalt - die nicht auf den Schultern der Bauern alleine lasten darf. Konsument*innen und vor allem Politik und Wirtschaft wurden zum Umdenken aufgefordert.


Für Gleichberechtigung - gegen Gewalt


PAuLA-Café jeden ersten Samstag im Bürgertreff / Marktplatz

PAuLA lädt an jedem ersten Samstag im Monat von 11 bis 13 Uhr  zu einem inter-kulturellen Treffen bei Tee, Kaffee und Gebäck in den  Treffpunkt am Marktplatz ein.

 


The True Cost – Der Preis der Mode

Am 13.11. um 20Uhr im Freche Hus: Als Kooperationsveranstaltung mit dem Kommunalen Kino und BUND-Renchtal zeigen wir den Dokumentarfilm "The True Cost" über die verheerenden Auswirkungen von Schnäppchenjagd und "Fast Fashion"


Aktionstag auf dem Bauernmarkt

Am Samstag fand unser alljährlicher Aktionstag  auf dem Oberkircher Bauernmarkt statt. Er stand in diesem Jahr ganz unter dem Motto „Insekten schützen, Lebensräume schaffen“. Das schöne Wetter half mit, viele Besucher an die Basteltische, Infostände und Schautafeln zu locken.

 

Reges Treiben herrschte am BUND-Stand, wo Kinder mit den Helfern vom BUND Nisthilfen für Insekten bauen konnten. Auch beim Basteltisch von PAuLA wurde Spaß mit Lernen verbunden. Beim Ausmalen und Ausschneiden von Insekten und Blüten konnten die Kinder etwas über verschiedene Insekten und ihren Nutzen und ihre Futterquellen erfahren. Infostände und die Aktionen verdeutlichten nicht nur den Kindern, was jeder Einzelne für den Schutz und das Überleben der vom Aussterben bedrohten Wildbienen und anderer Insekten konkret tun kann oder lassen sollte – Blumenwiese statt Rasen- oder Schottergärten anlegen, Insektengifte aus dem Garten verbannen oder wilde Ecken im eigenen Garten zulassen. Oder eben beim BUND eine Nisthilfe bauen.

 


N! 2018 - Infostand, Film und Vortrag

In diesem Jahr befasst sich PAuLA  während der N!-Tage mit den Themen Klima- und Insektenschutz.

Wir starten am Donnerstag, 07.06. in der Mediathek in Oberkirch mit einem Vortrag des Freiburger Umweltwissenschaftlers Steffen Kirsch zum Thema "Klimawandel in der Ortenau". Im Anschluss daran zeigen wir den aktuellen Dokumentarfilm von Leonardo Di Caprio "Before the flood".

Am Samstag, 09.06. haben wir dann zusammen mit den Freunden von BUND-Renchtal und der BUND-Jugend Ortenau einen Bastel- und Infostand  zu den Themen Insektenschutz und ÖPNV-Nutzung auf dem Oberkircher Bauernmarkt.


Helfer*innen auf der PAuLA-Streuobstwiese

Mit Hilfe von Franz (li.) und seiner Ballenpresse und Schäfer Ebbe (Mitte) haben wir es dieses Jahr geschafft, das Heu von der Streuobstwiese abzutragen. Einen Streifen konnten wir von Ebbes Schafen abgrasen lassen. Ein großer Anhänger voller Heu für die Winterfütterung und die Aussicht auf ein mageres Wiesenstück sind schöner Lohn.

 

 


Unser Raus-Projekt im Mai

Zusammen sein, dabei Malen und Reden entspannt und tut gut. Am 13. Mai 2018 trafen sich einige heimische und nicht heimische Oberkircherinnen in gemütlicher Runde. Dabei entstanden farbenfrohe Motive und schöne Gespräche.


PAuLA-Team unterstützt Kreisputzete am 17.März


Umweltfilmreihe

Im Rahmen unserer Umweltfilm-Kooperation mit Kommunalem Kino und BUND-Renchtal zeigen wir Thule Tuvalu. Mehr dazu auf der Homepage des Kommunalen Kinos www.koki-oberkirch.de


Tanzen in Solidarität gegen Ausbeutung von Frauen - Neuer Termin: 08. März (Weltfrauentag) um 17:30 Uhr


Welt im Wandel - Symposium

Bilder von unserem Syposium am 18. November finden sich unter Projekte, Presse und in der Galerie.


Café Kontakt startet am 07. Oktober


PAuLA -Zirkusprojekt beim BUNT-Konzert

Nachdem 2016 unser Benefizkonzert im Stadtgarten so schön war, freuen wir uns, dass dieses Jahr die Stadt Oberkirch eine musikalische, kulturelle Veranstaltung iniziert hat. Wir von PAuLA sind natürlich dabei und drücken die Daumen, dass das Wetter hält, was es verspricht!


Nachhaltigkeitstage 2017

 

 Insektenhotels bauen mit dem BUND-Renchtal, Recycling-Papiertüten basteln, Upcycling Produkte aus dem integrativen Projekt von alitera und der PAuLA-Nähwerkstatt zogen zahlreiche Besucher an. Bei "Oberkircher-Bohne"-Kaffee aus dem Weltladen und  selbstgebackenem Kuchen wurden  Ansätze für ein nachhaltigeres Oberkirch ausgetauscht und auf einem Memoboard gesammelt. Die Aktiven von PAuLA e.V. waren beeindruckt von der Vielfalt der Ideen. Der Verein will alle Vorschläge im geplanten Oberkircher Bürgersymposium im Herbst aufgreifen und dort weiter verfolgen.

 


wir freuen uns über eine zahlreiche Beteiligung...


Einfach mal Raus!

Wir sind ein kleines Team und freuen uns über Frauen aus der Stadt, die gern unser Projekt unterstützen wollen.


Wir treffen uns einmal im Monat am Sonntag Nachmittag im Sozialraum des Waldweges, im Containerdorf oder in der Natur. Kommen Sie einfach mal vorbei!


Starten werden wir am 2.4.17 mit einem Beauty Nachmittag. Es werden eigene Öle gemischt und die Hände verwöhnt. Bei Tee und Kaffee gibt es für 2 Stunden einen gemütlichen Austausch.

 

>> weiter zum Jahresprogramm